toplogo

Wie kommst du denn daher?

Anfahrtsbeschreibung

Aus Richtung München

  • Autobahn München-Salzburg, Abfahrt Achenmühle
  • Richtung Achenmühle, durch Achenmühle durch und dann einige km weiter auf dieser Straße, bis der spitze Kirchturm Frasdorfs in der Weite zu sehen ist (bei Nebel muss man ihn sich dann halt einfach vorstellen!)
  • Rechts abbiegen, zwei kleine gelbe Schilder weisen nach "Sandgrub" und "Walkerting" (Sandgrub ist ein einzelnes Haus mit einem Freiluftzoo - bitte nicht die Hühner und Hunde plattfahren!)
    Nächste Abbiegung nach links, Richtung "Ruckerting" (das Schild wurde mitterweile geklaut!)
    Hinweis: Die Straße von Sandgrub nach Ruckerting ist nicht in allen Navis verzeichnet. Jene Navis leiten deshalb erst nach Frasdorf um. Meine Empfehlung: "Sandgrub" als Ziel eingeben oder Navi ignorieren!
  • Am Ende der Strasse ist es das Haus gegenüber (a)
  • Rechts fahren und nach ca. 10 m links die kleine Einfahrt hinein (b) - der Briefkasten am Straßenrand trägt die No. 7 (den sehen fast alle aber erst, nachdem sie schon vorbeigefahren sind!)
  • Danach gleich wieder nach links und sich knapp vor die rechte Garage stellen (c)

Aus Richtung Salzburg, Prien oder Aschau

  • Autobahn Salzburg-München, Abfahrt Frasdorf (bzw. St 2093 nach Frasdorf)
  • In den Ort Frasdorf hinein und und immer weiter geradeaus auf dieser Straße, Frasdorf wird dabei wieder verlassen
  • Nach ca. 2 km kommt eine Abzweigung nach links, zwei kleine gelbe Schilder weisen nach "Sandgrub" und "Walkerting" (Sandgrub ist ein einzelnes Haus mit einem Freiluftzoo - bitte nicht die Hühner und Hunde plattfahren!)
  • Nächste Abbiegung nach links, Richtung "Ruckerting" (das Schild wurde mitterweile geklaut!)
    Hinweis: Die Straße von Sandgrub nach Ruckerting ist nicht in allen Navis verzeichnet. Jene Navis leiten deshalb erst nach Frasdorf um. Meine Empfehlung: "Sandgrub" als Ziel eingeben oder Navi ignorieren!
  • Am Ende der Strasse ist es das Haus gegenüber (a)
  • Rechts fahren und nach ca. 10 m links die kleine Einfahrt hinein (b) - der Briefkasten am Straßenrand trägt die No. 7 (den sehen fast alle aber erst, nachdem sie schon vorbeigefahren sind!)
  • Danach gleich wieder nach links und sich knapp vor die rechte Garage stellen (c)

Mit der Bahn

Bei Anfahrt mit der Bahn ist es am besten, nach Aschau im Chiemgau zu fahren. Von Prien am Chiemsee fährt eine Regionalbahn nach Aschau. Von Aschau musst du normalerweise abgeholt werden.

Mit dem Flugzeug

Mit dem Flugzeug gibt es zwei Alternativen

Flughafen München MUC II

Der befindet sich allerdings ziemlich in der Pampas und man kommt von ihm fast nur mit der Bimmelbahn (S-Bahn) weg. Die Fahrt zum Hauptbahnhof dauert gut eine dreiviertel Stunde. Vorteil: Der Münchener Hauptbahnhof gilt als die größte Sprachenschule Europas. Wenn du also viel Zeit hast ...

Vom Hauptbahnhof fahren dann überfüllte Regionalzüge nach Prien am Chiemsee und ICE's nach Salzburg, von denen gelegentlich auch einer in Prien hält. Von Prien geht's mit der Regionalbahn dann nach Aschau im Chiemgau. Von dort musst du dann abgeholt werden.

Flughafen Salzburg

Vom Flughafen Salzburg in die Innenstadt und dann mit dem ICE in Richtung München. Mit viel Glück ist dann auch mal einer dabei, der in Prien am Chiemsee hält. Von Prien geht's mit der Regionalbahn dann nach Aschau im Chiemgau. Von dort musst du dann abgeholt werden.

Mit dem Hubschrauber

Derzeit gibt es in der Nähe leider keine offizielle Landeerlaubnis!

Mit dem Heißluftballon

Rund um den Chiemsee gibt es einige Luftfahrt-Unternehmen, mit denen man Fahrten im Heißluftballon machen kann. Das Problem ist allerdings, dass die Haltestellen je nach Luftströmung stark variieren. Eine Ankunft am Zielort ist also eher Glücksache. Im Winter wird's zudem mit der richtigen Kleidung schwierig − das zulässige Gesamtgewicht für Gepäckstücke ist bei Ballonfahrten äußerst gering bemessen.

Mit dem Gleitschirm oder Drachen

In Samerberg/Grainbach mit der Hochries-Bahn auf die Hochries (1569 m), abspringen und dann weiter nach Norden und auf der Wiese vorm Haus landen. Wenn nicht gerade frisch geodelt wurde oder die Kühe einen wilden Tag haben, sollte die Landung kein Problem darstellen.